Samstag, 2. Mai 2009

Linus Torvalds steigt auf Windows 7 um

Wir schreiben den 21. Oktober 2009. Windows 7 wurde rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft fertiggestellt.

Mittlerweile ist sich die Fachwelt einig darüber, dass Windows 7 das beste Betriebssystem aller Zeiten ist. Nicht nur das, einige sind gar der Ansicht, dass es die beste Software aller Zeiten ist.

Zu Recht! Vereinzelt mag es zwar noch Zweifler geben, aber die Umstiegswelle, die sich bereits am ersten Verkaufstag gezeigt hat ist phänomenal. Kein geringerer als Linus Torvalds hat bekannt gegeben, dass er alle seine privaten Rechner auf Windows 7 migriert habe. Selbst seinen Arbeitsplatzrechner habe er umgestellt, lässt dort aber noch einen VirtualPC laufen, um dort seine Arbeit am Linux-Kernel fortzusetzen.
Gefragt, warum er denn dann immer noch am Kernel arbeiten wolle, antwortete Torvalds: "Es gibt eine Menge Dinge in den Kernel zu integrieren, die es den Anwender leichter machen wird, auf Windows 7 umzustellen. Wir (alle Kernelentwickler haben dem zugestimmt) werden den Startbildchirm so gestalten, dass dort ein Download Link für ein Upgrade des Rechners auf Windows 7 erscheint."

Auch Apple Chef Steve Jobs ist begeistert von Windows 7. Anfang des Jahres kamen ja einige Gerüchte zu seinem Gesundheitszustand auf.
Darauf angesprochen, lüftete Steve Jobs eines der bestgehütetsten Geheimnisse: "Wow, wir mussten uns was einfallen lassen, wie ich ungestört am dem Projekt arbeiten konnte. Wir wollten zu diesem frühen Zeitpunkt die Apple Community nicht verunsichern, daher erschien es mir und dem Board am sinnvollsten, meinen Gesundheitszustand vorzuschieben. Und sie (lacht) haben das geglaubt. Naja, in der Zeit habe ich intensiv mit Steve (Balmer, Anm.d.Red.) zusammengearbeitet. Wir hatten ja bereits einige Erfahrung gesammelt, als wir damals von PowerPC auf Intel Prozessoren umgestiegen sind. Diese Arbeiten waren sehr hilfreich beim Umstieg von MacOS X auf Windows 7."

Für IBM war die Entwicklung ein Desaster. Sam Palmisano äußerte sich zum Erfolg von Windows 7 so: "Wir bedauern sehr, dass wir unser PC Geschäft an Lenovo verkauft haben. Jetzt stehe ich vor der unangenehmen Aufgabe, unseren Aktionären zu erklären, wie wir damals so leichtfertig auf diese Einnahmequelle haben verzichten können. Aber das wird vergleichsweise einfach werden, viel schwieriger wird es werden, unseren Kunden zu erklären, warum wir sie massenhaft dazu gezwungen haben Linux auf ihren Servern zu installiern. Ich möchte mich in aller Form bei unseren Kunden entschuldigen, dass wir nicht erkannt haben, welch hohe Qualität Windows 7 hat, und dass Linux eine katastrophale Fehlentscheidung war. "

Auch Mark Shuttleworth ist begeistert von Windows 7: "Diese Jungs von Microsoft haben einen phantastischen Job gemacht."
Die Mark Shuttleworth Foundation hat bereits damit begonnen, in Süd-Afrika Automaten aufzustellen, wo sich die Menschen ohne Internetzugang, DVDs mit der aktuellen Windows 7 Version brennen können. Angesprochen auf die hohen Lizenzkosten, meinte Shuttleworth nur: "Ach, jetzt wo ich kein Geld mehr mit Ubuntu verbrenne, ist das nicht so schlimm. Man muß Prioritäten setzen, schließlich geht es um die Menschen, und es wäre unmenschlich, ihnen den Zugang zu Windows 7 zu verwehren"

Wenige Tage nach der Veröffentlichung, stieg der Marktanteil von Windows 7 auf 92%, dicht gefolgt von Windows XP mit 8%

Die WHO geht davon aus, dass nach wenigen Wochen, Windows 7 seine positiven Effekte auf den allgemeinen Gesundheitszustand der Menschheit voll ausbreiten wird.

Im Weltsicherheitsrat findet zur Zeit eine Sitzung statt, in der erstmalig auch Steve Balmer teilnimmt. Alle Veto-Mächte sind der festen Überzeugung, dass dank Windows 7 niemand mehr zu einer Waffe greifen muss.

Danke Microsoft, danke für Windows 7, warum nur hat es so lange gedauert?

Kommentare:

  1. Voll gelogen.
    Linus Torvalds ist enorm skeptisch was den Win7 Hype betrifft.

    Wie kannst du nur solchen Müll behaupten?

    AntwortenLöschen
  2. Meinst du Linus Torvalds oder Steve Jobs würden umsteigen.
    Win7 gut, aber immer noch zu SCHLECHT für Linux & Apple.

    NICHTS ALS DIE LÜGE
    FAKE

    Ist zwar älter aber trotzdem weg mit dem Müll!

    AntwortenLöschen
  3. Leute, das ist alles gelogen!
    ...Ihr denkt auch nicht nach...kinder kinder...
    Eigentlich sollte das mal lustig sein, aber nein, da kommen so Trottel (sry) an, und nehmen alles ernst,...

    AntwortenLöschen
  4. super Betriebssystem da sollte kein Widerspruch erfolgen meiner Meinung nach
    aber an MAC-OS mit der speziell dafür ausgewählten und entwickelten hardware, oder an Linux-Derivate, die einfach eine bisher nicht erreichte Freiheit bieten kommt Seven nicht ran und wird es auch warscheinlich nie
    man muss immer wieder bedenken, dass windows für diese zich-millionen Hardwarekomponenten Treiber bereit halten muss, oder zumindest die Installation derer nicht verhindern sollte
    und wenn man das mit in die Bewertung einbezieht ist Seven eines der besten Betriebssysteme die jemals entwickelt wurden, immer noch nicht nummer1 aber eines der besten

    AntwortenLöschen
  5. ist doch klar, dass das ein witz war!!!!!!!
    man, wer da nicht druff kommt....
    Linus Torvalds würde wohl lieber seinen Pc in die Luft jagen, als Windows drauf zuziehen.
    Also nur die ruhe!!

    AntwortenLöschen